Reiseführung und sportliche Betreuung

Günter Bütepage

Namibia: Anschlussreise zum Two Oceans Marathon

Expedition Safari Namibia vom 06.04.2021 bis 15.04.2021

Mit dieser exklusiv nur für unsere Laufreisen-Gäste zusammengestellten Reise haben wir die beste Möglichkeit, den Laufklassiker in Kapstadt mit dem Erleben einer der unberührtesten Naturräume Afrikas zu verbinden. Namibia zeigt eine atemberaubende Natur, wie sie nur noch wenige Länder zu bieten haben. Faszinierend ist die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, die beeindruckende, sehr abwechslungsreiche Landschaft und die ethnische Vielfalt des südlichen Afrika. Auf dieser Reise haben wir zwei ganz neue Highlights eingefügt, um der einzigartigen Natur Namibias noch gerechter zu werden. In der Namibwüste bei Swakopmund werden wir eine Nachtwanderung unternehmen, um die kleinen, dort lebenden nachtaktiven Tiere zu beobachten. Vor dem Rückflug übernachten wir in einem National Wildlife Park bei Windhoek, wo wir in einer sehr schönen, in die fantastische Landschaft eingebettete Lodge die letzten Stunden dieser beeindruckenden Reise in Ruhe und Abgeschiedenheit geniessen werden.

Reiseverlauf

1. Tag Ankunft in Windhoek und nach der Begrüßung beginnt unsere Überlandtour (ca. 300 km) durch dünn besiedeltes Farmland bis zu den Naukluftbergen am Rande der Wüste, wo wir in der Namib Desert Lodge  übernachten.

2. Tag Wir brechen früh auf, um mit Bus und Allradfahrzeugen die älteste Wüste der Welt zu erkunden. Beeindruckend sind die morgendlichen Licht- und Schattenspiele auf den Dünen. Im Bereich der Lehmpfannen von Sossusvlei/Deadvlei verleihen die über dreihundert Meter hohen Sanddünen der Landschaft einen bizarren Reiz. Wir besteigen „Big Daddy“ und danach geht es weiter zum tiefeingeschnittenen Sesriem-Canyon mit dem Fluss Tsauchab. Heute Abend findet der erste Namib-Dessert-Trail-Run statt. Ein Lauf durch die rote Landschaft auf die versteinerte Düne, ein fantastischer Sonnenuntergang mit Sundowner und Rückfahrt im Jeep inklusive.

3. Tag Auf unserem Weg nach Swakopmund (ca. 310 km) durch eine grandiose Landschaft, passieren wir Solitaire, eine fast legendäre Wüstentankstelle mit Bäckerei und Gemischtwarenladen. Wir durchqueren den schönsten Teil des Namib-Naukluft-Parks und der Bus erklimmt den Gaub- und den Kuiseb Pass. Durch die Ebene der Zentral-Namib erreichen wir hinter hohen Küstendünen Walvis Bay, der einzige Tiefseehafen Namibias. Unsere Tagesfahrt endet in Swakopmund, ein kulturell und architektonisch durch die deutsche Kolonialzeit geprägtes Seebad. Wenn es dunkel geworden ist, fahren wir ein kleines Stück aus der Stadt heraus zur Rossmund Lodge. Nach dem Abendessen begeben wir uns dort auf eine kleine Nachtwanderung, um die in den Kiesebenen der Namibwüste lebenden nachtaktiven Tiere zu beobachten. Der karge Schotteruntergrund erwacht zum Leben: wir sehen verschiedene Geckoarten, Skorpione und Wüstenrennmäuse, um nur einige zu nennen. Zum Abschluss des Tages, zurück in unserem altehrwürdigen Hansahotel, wo wir übernachten, begehen wir würdevoll die legendäre Zeremonie der Zubereitung eines Kolonial Kaffees. Good Night!

4. Tag Auf unserem Weg nach Twyfelfontein (ca. 340 km) folgen wir zunächst der Küste und passieren landeinwärts das Zinnminendorf Uis vor der Kulisse des geheimnisvollen Brandbergs. Heute besichtigen wir auf einer kleinen Wanderung die größte Ansammlung von Felsgravuren auf dem afrikanischen Kontinent (UNESCO-Weltkulturerbe). Von unserer Twyfelfontein Lodge aus, in der goldenen Grassteppe vor im Abendlicht rotglühenden Felswänden starten wir zu einem weiteren abendlichen Trailrun. Mit etwas Glück werden Elefanten unseren Wettkampf überwachen und wir werden von Zebras, Oryxantilopen und Straußen begleitet. Übernachtung und Abendessen in der sehr stimmungsvollen Twyfelfontein Lodge.

5. Tag Unsere Reiseroute (ca. 320 km) führt uns zunächst zum versteinerten Wald bei Khorixas. Hier bestaunen wir auch die zweiblättrige Pflanze Welwitschia Mirabilis, die bis zu 2.000 Jahre alt wird und nur in Namibia  vorkommt. Weiterreise zum Etosha Nationalpark, wo wir kurz vor dem Eingangstor in der Etosha Safari Lodge übernachten. Sie liegt auf einem kleinen Hügel mit prächtigen Ausblicken auf die Landschaft. Die drei Pools sind so verteilt, dass man von jedem Bungalow einen kurzen Weg hat. Nach unserem letzten Namib-Desert-Trail-Run nehmen wir unser Abendessen auf der Panoramaterrasse der Lodge ein und geniessen von dort einen großartigen Blick über diese reiche Landschaft.

6. Tag Wir starten früh, um Raubkatzen zu beobachten und verbringen den ganzen Tag im Etosha Nationalpark, im zweitgrößten Naturschutzgebiet Afrikas. Auf unseren Pirschfahrten kommen wir zu Wasserlöchern, um mit etwas Glück Springböcke, Antilopen, Zebraherden, Giraffen, Elefanten, Nashörner und eine unglaublich artenreiche Vogelwelt direkt aus nächster Nähe zu beobachten. Erst am Abend, kurz vor dem Dunkelwerden verlassen wir den Park um zur Lodge zu fahren. Übernachtung und Abendessen in der Mokuti Lodge.

7. Tag Nach dem Frühstück bringt Sie die Reise zum Waterberg Plateau, es liegt ca. 280 km vom Etosha Nationalpark entfernt. Dieses landschaftlich einzigartige Gebiet ist bekannt für seine enorme Artenvielfalt an Flora und Fauna. Das Areal unserer Lodge erstreckt sich vom Fuß des Waterbergs bis hinauf zum Plateau. Hier können wir uns nachmittags an einer Jeepsafari beteiligen und Nashörner, Giraffen, Zebras und andere Tiere beobachten (fakultativ). Auch bieten wir eine kurze Wanderung oder einen Abendlauf zur Quelle an.Übernachtung und Abendessen in der Waterberg Lodge am Fuß des Plateaus

8. Tag Auf der Fahrt zurück nach Windhoek halten wir in Okahandja bei den Gräbern des Herero-Oberhauptes Maharero und des Nama-Oberhauptes J. Afrikaner, des Gründers von Windhoek. In der Hauptstadt machen wir eine kleine Stadtrundfahrt und besuchen den Handwerkermarkt. Übernachtung und Abendessen in der fantastischen San Kaross Lodge im Daan Viljoen Wildlife Park, außerhalb der Stadt. Dort werden wir mit einem Sundownder auf einer Anhöhe mit einem atemberaubenden Blick in die wunderschöne Landschaft den letzten Abend in Namibia geniessen

9. Tag Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

10. Tag Ankunft in Frankfurt (Gruppenflug für Teilnehmer der Namibia-Reise ab/an Frankfurt).

Safari und Betreuung in Namibia

Wir reisen mit unseren Gästen im eigenen Tourbus (ohne Mindesteilnehmerzahl), mit einem deutschsprachigen, ortskundigen Reiseleiter und Fahrer, der uns das Land und seine Menschen mit seinem großen Wissen so nah wie möglich bringen möchte. Die Innenausstattung entspricht ohne Einschränkung der eines Luxusbusses - großer Freiraum für die Beine, verstellbare Sitze und Kühlbox für gekühlte Getränke. Der Bus hat Frischluftventilation und zur besseren Tierfotografie und -beobachtung können die Fenster geöffnet werden. Bedingt durch die namibischen Straßenverhältnisse legen wir einen großen Teil der Strecke auf Schotter- und ungeteerten Straßen zurück.

Hotel

Bei der Auswahl unserer Lodges und des Hotels haben wir auf sehr guten Komfort, eine ausgezeichnete Lage und ein ansprechendes, landestypisches Ambiente besonderen Wert gelegt. Wir übernachten in privat geführten Lodges in landschaftlich reizvollen Lagen, geniessen den freundlichen, familiären Service und die Bequemlichkeiten.

Leistungen

  • Flughafentransfer an/ab Hotels
  • 8 Übernachtungen in gehobenen Mittelklasse - Lodges/Hotels
  • 8x Frühstücksbuffet
  • 8x Abendessen
  • Rundreise im modernen Safaribus
  • Eintritte und Besichtigungen laut Programm
  • Informationspaket Namibia
  • Sportliche Betreuung durch das laufreisen.team
  • Gemeinsame Läufe

Flüge

Gerne bucht unser Kooperationspartner Ihnen Flüge von Ihrem Flughafen. Er bucht den tagesaktuell günstigsten Flugpreis. Diese Preise sind stets Tagesangebote, die sich jedoch jederzeit ändern können und von der Verfügbarkeit und dem Vorausbuchungsdatum abhängen.

Namibia

© 2021 Copyright laufreisen