Lauferlebnisreise Südafrika mit Two Oceans Marathon
und Halbmarathon

Lauferlebnisreise vom 11.04.2017 bis 19.04.2017

Anschlussreise Namibia vom 18.04.2017 bis 27.04.2017

Anschlussreise Garden Route vom 18.04.2017 bis 24.04.2017

Anschlussreise Mosaic Private Sanctuary vom 18.04.2017 bis 22.04.2017

Der Two Oceans Marathon zählt mit Recht zu den schönsten Läufen der Welt. Schon beim Start überkommt uns ein Gänsehaut-Feeling, wenn die südafrikanische Nationalhymne gesungen wird, gefolgt von dem traditionellen Ruf des Fischers auf einer Muschel. Mit dem ersten Morgenlicht geht es dann zunächst an den Indischen Ozean, um schließlich auf der weltberühmten Küstenstraße, belohnt durch fantastische Ausblicke auf den Atlantik, wieder der großartigsten Stadt Südafrikas zuzustreben. Kapstadt und der Tafelberg, das Kap der Guten Hoffnung, der Chapman‘s Peak Drive und die schönsten Weingüter sind Traumziele, deren Besuch wir uns auf dieser Reise erfüllen.

Reiseverlauf

1. Tag Flug über Johannesburg nach Kapstadt. Bequemer Nachtflug und Ankunft am nächsten Tag.

2. Tag Ankunft und Hoteltransfer. Nach der Begrüßung durch das Laufreisen-Team mit einem erfrischenden Sektempfang bringt uns der Transferbus zum Convention Center, wo wir unsere Startunterlagen abholen und die Marathon-Expo besuchen. Danach gehen wir in der Innenstadt gemeinsam essen (fakultativ).

3. Tag Früh starten wir zu unserer ganztägigen Rundfahrt über die Kaphalbinsel. Zuerst zeigt uns unser Guide die Sehenswürdigkeiten und historisch wichtigen Gebäude von Kapstadt. Auf unserer Busfahrt besuchen wir den Botanischen Garten, eine Kolonie heimischer Pinguine, sehen die Strände der False Bay und schließlich den landschaftlich einzigartigen Küstenverlauf am Chapmans Peak Drive. Auf vielen Teilen der Fahrt bewegen wir uns auch schon auf dem Streckenverlauf des Ultramarathons. Am Cape Point steigen wir hinauf zum Leuchtturm, anschließend geht es auf einer leichten, halbstündigen Wanderung hinab zum eigentlichen Ziel, dem Kap der Guten Hoffnung. Etwas abseits des Trubels werden wir die Faszination und Stimmung dieses Fleckchens Erde bei einem Picknick und frischen Getränken auf uns wirken lassen.

4. Tag Der Vormittag steht im Zeichen des Freundschaftslaufs. Alle Teilnehmernationen werden an der Waterfront begrüßt. Die schöne 6 km Runde verläuft entlang des Meeres und durch den Green Point Park. Abends feiern wir unsere genussvolle Pasta-Party im Hotel.

5. Tag Marathontag. Unser Hotel bereitet uns bereits ab 3 Uhr ein schönes, frisches Frühstücksbuffet, so können wir uns alle vor dem langen Tag richtig gesund stärken. Wir bringen unsere Läuferinnen und Läufer direkt an den Startbereich. Die Begleitpersonen werden in den Zielbereich gefahren. Am Zieleinlauf haben wir im Internationalen Zelt unseren Treffpunkt. Nachmittags geht es gemeinsam zurück (die Halbmarathonläufer haben die Möglichkeit mit unserem Bus vorher schon ins Hotel zurückzukehren). Diesen besonderen Tag feiern wir mit einem stimmungsvollen Abendessen in einem besonderen afrikanischen Restaurant (fakultativ).

6. Tag  Heute nach dem großen Lauf fahren wir in das Weinanbaugebiet und besichtigen die zweitälteste Stadt Südafrikas Stellenbosch. Danach verkosten wir in einem stilvollen Ambiente einige gute südafrikanische Tropfen und genießen bei einem Spaziergang über das Gutsgelände die Aussicht auf die Weinfelder und Berge. Der krönende Abschluss des Tages ist dann ein Sundowner auf dem Signal Hill, wo wir spannungsvoll die Sonne im Atlantik untergehen sehen werden (inkl. Snacks und Getränke).

7. Tag Nach einem ausgiebigen Frühstück steht der Vormittag zur freien Verfügung. Ein "Muss" ist die frühe Fahrt auf den Tafelberg (fakultativ), um die Mittagszeit starten wir zu unserer Safari nach Buffelfontein.

8. Tag Heute verabschieden wir uns von Kapstadt. Die Teilnehmer der Grundreise treten ihren Rückflug nach Deutschland an, früh startet unsere Anschlussreise nach Namibia. Die anderen Gäste geniessen noch einige Tage am Kap.

9. Tag Ankunft in Deutschland (Teilnehmer der Grundreise).

Ultramarathon und Halbmarathon Information

Der Halbmarathon verläuft durch die Vororte Kapstadts und am Fuße des Tafelbergs, vorbei am Botanischen Garten. Das Ziel ist mit dem des Marathons identisch. Diese Strecke ist inzwischen genauso gefragt wie der Hauptlauf. Der Halbmarathon startet in drei Wellen ab 05.50 Uhr, der Ultramarathon (56 km) startet um 06.30 Uhr an gleicher Stelle. Der Ultramarathon führt zunächst in südlicher Richtung bis nach Muizenberg an den indischen Ozean. Entlang der Küstenstraße wird der Ort Kalk Bay durchlaufen, bis in Fish Hoek die Querung der Kaphalbinsel beginnt. Erste kleine Steigungen sind zu durchlaufen, bis etwa bei der Hälfte der Strecke der berühmte Chapmans Peak Drive beginnt und damit die Anstiege häufiger werden. In Hout Bay wendet sich der Kurs dann wieder landeinwärts und verläuft über die Constantiaberge zurück zur Universität zum Rugby-Stadion. Zielschluss ist genau nach sieben  Stunden. Läufer, die auch nur eine Sekunde später eintreffen, bekommen keine Medaille mehr. Erforderlicher Gesamtschnitt ist 07:30 min/km. Über dreißig Getränkestationen bieten Wasser, Energiegetränke und einige auch Cola an, einige versorgen die Teilnehmer mit Bananen, Energieriegeln und Kartoffeln.

Hotel

Unser ruhiges und sicher direkt in Downtown Kapstadt gelegenes 4* Cityhotel ist sehr geschmackvoll renoviert und eingerichtet. Das Hotel wurde 2015 mit dem begehrten "Fair Trade Tourism Certificate" für umweltschonendes Hotelmanagement, herausragenden Service und vorbildliche Förderung der Mitarbeiter ausgezeichnet. Von hier aus haben wir jederzeit die Möglichkeit diese wundervolle Stadt zu Fuß zu erkunden. Sei es der Green Market Square, die St. George Mall mit all ihren Geschäften und Restaurants und Souvenirständen. Wir sind in direkter Nachbarschaft des Parlaments und des Company's Gardens. Es bietet uns ein ausgezeichnetes Frühstück in stilvollem Ambiente und alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Fön, Safe, Tee- und Kaffeezubereitung und kostenloses WiFi. Das überaus freundliche und herzliche Personal versorgt uns rund um die Uhr, auch abends treffen wir uns gern in der gemütlichen Bar.

Ausflüge

Stadtrundfahrt: Vor unserer Tour zum Kap der Guten Hoffnung machen wir eine Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Orten in Kapstadt. Wir sehen u.a. Bo Kaap, das bunte Malayenviertel, fahren vorbei am Company's Garden, der ehemals der Versorgung der Besatzungen der Ostindischen Teekompanie diente. Weiter geht es durch die Strandstrasse mit dem ältesten Haus der Stadt, zum Castle of Good Hope und zum Rathaus, wo Nelson Mandela seine berühmte Rede hielt.

Tagesausflug Kaphalbinsel: Er bietet uns eine ganze Anzahl von Sehenswürdigkeiten mit dem Botanischen Garten in Kirstenbosch, der Pinguinkolonie am Boulders Beach, den Stränden und dem Chapmans Peak Drive. Wir fahren zum großen Teil auf dem Streckenverlauf des Halb- und Ultramarathons und erläutern auf unserer Fahrt die wichtigsten Streckenabschnitte. Am Cape Point genießen wir die grandiose Aussicht vom Leuchtturm , danach gehen wir auf einer kurzen Wanderung durch den Nationalpark hinab zum Kap der Guten Hoffnung, um dort die berühmte Tafel "Kaap die Goeie Hoop" zu fotografieren. Hier unten stärken wir uns bei einem stimmungsvollen Picknick am Strand.

Tagesausflug Winelands: Die Fahrt geht nach Stellenbosch, in die zweitälteste Stadt Südafrikas. Wir bummeln durch die kleinen Straßen mit den Häuschen im viktorianischen und kapholländischen Stil, vorbei an netten Cafés, Restaurants und Souvenirlädchen, Museen und Galerien. Danach verkosten wir in einem stilvollen Ambiente einige gute Tropfen und genießen bei einem Spaziergang die Aussicht auf die Weinfelder und Berge. Der Abschluss des Tages ist dann ein Sundowner auf dem Signal Hill, wo wir stimmungsvoll die Sonne im Atlantik untergehen sehen und uns die Lichter Kapstadts zu Füßen liegen (inkl. Getränke und Snacks).

Tagesausflug Buffelfontein Private Game Reserve: Dieser Ausflug wird alle begeistern, die auch auf der Kurzreise gern noch eine Safari mitmachen und afrikanische Tiere naturnah erleben möchten. Allein die Fahrt zum Reservat ist schon empfehlenswert. Wir fahren ca. 1 Stunde auf der westlichsten Küstenstrasse des Kaps vorbei am berühmten Blouwbergstrand, wir sehen Robben Island - immer mit Aussicht auf den Atlantik. Die Safari dauert ca. 3 Stunden und wird in offenen Geländewagen durchgeführt. Wir können 4 der Big Five erleben (Löwe, Wasserbüffel, Rhinozeros und den Leopard). Die Tiere laufen frei herum, außer den in Gehegen untergebrachten Großkatzen. Wir sehen Giraffen, Zebras und Kudus, Eland, Oryxantilopen, Reedbock und Hartebeest. Auch bei der nachmittäglichen Fütterung der Raubkatzen können wir dabei sein.

 

 

Leistungen

  • Flug mit der SAA ab/an Frankfurt oder München - Kapstadt inkl. aller Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Flughafentransfer an/ab Hotel
  • 6 Übernachtungen im 4* City Hotel Kapstadt
  • 6x Frühstück
  • Pastaparty
  • Stadtrundfahrt
  • Tagesausflug Kaphalbinsel mit Wanderung, Picknick und Drinks
  • Tagesausflug Winelands mit Weinprobe, abends Sundowner auf dem Signal Hill (inkl. Snacks und Getränke)
  • Tagesausflug Safari im Private Game Reserve
  • Eintritte und Besichtigungen laut Programm
  • Gemeinsame Teilnahme am Freundschaftslauf
  • Sportliche Betreuung durch das laufreisen.team
  • Garantierte Startplätze und gemeinsame Läufe
  • Reiseinformationspaket
  • ½ Doppelzimmer möglich

Anschlussreise Namibia

Anschlussreise Namibia mit Rundreise vom 18.04.2017 bis 27.04.2017

Mit dieser exklusiv für unsere Laufreisen-Gäste zusammengestellten Reise haben wir die beste Möglichkeit, den Laufklassiker in Kapstadt mit dem Erleben einer der unberührtesten Naturräume Afrikas zu verbinden. Namibia zeigt eine atemberaubende Natur, wie sie nur noch wenige Länder zu bieten haben. Faszinierend ist die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, die beeindruckende, sehr abwechslungsreiche Landschaft und die ethnische Vielfalt des südlichen Afrika.

Reiseverlauf

1. Tag Ankunft in Windhoek und nach der Begrüßung beginnt unsere Überlandtour (ca. 300 km) durch dünn besiedeltes Farmland bis zu den Naukluftbergen am Rande der Wüste, wo wir in der Namib Desert Lodge  übernachten.

2. Tag Wir brechen früh auf, um mit Bus und Allradfahrzeugen die älteste Wüste der Welt zu erkunden. Im Bereich der Lehmpfannen von Sossusvlei/Deadvlei verleihen über dreihundert Meter hohe Sanddünen der Landschaft einen bizarren Reiz. Wir besteigen „Big Daddy“ und danach geht es weiter zum tiefeingeschnittenen Sesriem-Canyon mit dem Fluss Tsauchab. Heute Abend findet der erste Namib-Dessert-Trail-Run statt. Ein Lauf durch die rote Landschaft auf die versteinerte Düne, ein fantastischer Sonnenuntergang mit Sundowner und Rückfahrt im Jeep inklusive.

3. Tag Auf unserem Weg nach Swakopmund (ca. 310 km) durch eine grandiose Landschaft, passieren wir Solitaire, eine fast legendäre Wüstentankstelle mit Bäckerei und Gemischtwarenladen. Wir durchqueren den schönsten Teil des Namib-Naukluft-Parks und der Bus erklimmt den Gaub- und den Kuiseb Pass. Durch die Ebene der Zentral-Namib erreichen wir hinter hohen Küstendünen Walvis Bay, der einzige Tiefseehafen Namibias. Unsere Tagesfahrt endet in Swakopmund, ein kulturell und architektonisch durch die deutsche Kolonialzeit geprägtes Seebad. Sofort spüren wir die kühle Meeresluft. Kleiner Abendlauf am brausenden Atlantik. Zum Abschluss des Tages begehen wir würdevoll die legendäre Zeremonie der Zubereitung eines Kolonial Kaffees. Good Night! Übernachtung und  Abendessen im altehrwürdigen Hansa Hotel.

4. Tag Auf unserem Weg nach Twyfelfontein (ca. 340 km) folgen wir zunächst der Küste und passieren landeinwärts das Zinnminendorf Uis vor der Kulisse des geheimnisvollen Brandbergs. Heute besichtigen wir auf einer kleinen Wanderung die größte Ansammlung von Felsgravuren auf dem afrikanischen Kontinent (UNESCO-Weltkulturerbe). Von unserer Twyfelfontein Lodge aus, in der goldenen Grassteppe vor im Abendlicht rotglühenden Felswänden starten wir zu einem weiteren abendlichen Trailrun. Mit etwas Glück werden Elefanten unseren Wettkampf überwachen. Übernachtung und Abendessen in der sehr stimmungsvollen Twyfelfontein Lodge.

5. Tag Unsere Reiseroute (ca. 320 km) führt uns zunächst zum versteinerten Wald bei Khorixas. Hier bestaunen wir auch die zweiblättrige Pflanze Welwitschia Mirabilis, die bis zu 2.000 Jahre alt wird und nur in Namibia  vorkommt. Weiterreise zum Etosha Nationalpark, wo wir kurz vor dem Eingangstor in der Etosha Safari Lodge übernachten. Sie liegt auf einem kleinen Hügel mit prächtigen Ausblicken auf die Landschaft. Die drei Pools sind so verteilt, dass man von jedem Bungalow einen kurzen Weg hat. Nach unserem letzten Namib-Desert-Trail-Run nehmen wir unser Abendessen im Safari Camp ein. Die besondere Attraktion ist die Oshebeena Bar, die im Stil einer typischen, kleinen Township Bar erbaut ist. Lifemusik am Lagerfeuer und ein wahrlich afrikanisches Ambiente mit super Stimmung inklusive. Zurück in der Lodge geniessen wir von der großen, offenen Terrasse einen Blick über diese reiche Landschaft.

6. Tag Wir starten früh, um Raubkatzen zu beobachten und verbringen den ganzen Tag im Etosha Nationalpark, im zweitgrößten Naturschutzgebiet Afrikas. Auf unseren Pirschfahrten kommen wir zu Wasserlöchern, um mit etwas Glück Springböcke, Antilopen, Zebraherden, Giraffen, Elefanten, Nashörner und eine unglaublich artenreiche Vogelwelt direkt aus nächster Nähe zu beobachten. Erst am Abend, kurz vor dem Dunkelwerden verlassen wir den Park um zur Lodge zu fahren. Übernachtung und Abendessen in der Mokuti Lodge.

7. Tag Morgens wird es im Park lebendig, deshalb geht es heute früh in die nordöstliche Ecke des Etosha-National-Parks. Wir besichtigen auch das Fort Namutoni und machen uns nachmittags zurück auf den Weg zur Mokuti Lodge, wo wir ein zweites Mal übernachten. Jetzt können wir auch die Wellnessangebote und Pools dieser komfortablen Lodge nutzen und relaxen.

8. Tag Auf der Fahrt zurück nach Windhoek übernachten wir in der einmalig schön gelegenen Waterberg Wilderness Lodge (ca. 350 km). Hier können wir uns nachmittags an einer Jeepsafari am Fuße des Waterbergs beteiligen, und Nashörner, Giraffen, Zebras und andere Tiere beobachten (fakultativ). Auch bieten wir eine kurze Wanderung oder einen Abendlauf zur Quelle an.

9. Tag Rückfahrt nach Windhoek (ca. 280 km) entlang der Teerstrasse via Otjiwarongo und Okahandja. Wir besichtigen die Hauptstadt und werden anschliessend zum Flughafen gebracht. Rückflug nach Deutschland.

10. Tag Ankunft in Frankfurt (Gruppenflug für Teilnehmer der Namibia-Reise ab/an Frankfurt).

Safari und Betreuung in Namibia

Wir reisen im eigenen Tourbus mit einem deutschsprachigen, ortskundigen Reiseleiter und Fahrer, der uns das Land und seine Menschen mit seinem großen Wissen so nah wie möglich bringen möchte. Die Innenausstattung entspricht ohne Einschränkung der eines Luxusbusses - großer Freiraum für die Beine, verstellbare Sitze und Kühlbox für gekühlte Getränke. Jeder Gast hat seinen eigenen Fensterplatz.Der Bus hat Frischluftventilation und zur besseren Tierfotografie und -beobachtung können die Fenster geöffnet werden. Bedingt durch die namibischen Straßenverhältnisse legen wir einen großen Teil der Strecke auf Schotter- und ungeteerten Straßen zurück.

Hotel

Bei der Auswahl unserer Lodges und Hotels haben wir auf sehr guten Komfort, eine ausgezeichnete Lage und ein ansprechendes, landestypisches Ambiente besonderen Wert gelegt. Wir übernachten nicht in Nationalparks, weil die Qualität der Unterkünfte und der Verpflegung nicht unseren Ansprüchen genügt und Preis-Leistungsverhältnis nicht passen.

Leistungen

  • Direktflug Kapstadt - Windhuk
  • Direktflug Windhuk - Johannesburg
  • Inkl. aller Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Flughafentransfer an/ab Hotels
  • 8 Übernachtungen
  • 8x Frühstücksbuffet
  • 6x Abendessen
  • Rundreise im modernen Safaribus
  • Eintritte und Besichtigungen laut Programm
  • Informationspaket Namibia
  • Sportliche Betreuung durch das laufreisen.team
  • Gemeinsame Läufe

Anschlussreise Garden Route

Anschlussreise Garden Route mit Rundreise für Selbstfahrer vom 18.04.2017 bis 24.04.2017

Freuen Sie sich auf eine wunderschöne Woche ganz im Süden Afrikas!

Auf unserer sehr abwechslungsreichen und beliebten Rundreise für Selbstfahrer sind Fahrzeug und Unterkünfte vorgebucht. Die Rundreise führt Sie durch die verschiedenen faszinierenden Landschaftsformen im Süden des Landes. Von Kapstadt aus fahren Sie durch die Halbwüsten Große und Kleine Karoo bis hin nach Oudtshoorn, dem südafrikanischen Zentrum der Straußenzucht. Die kleine Stadt Knysna, idyllisch an einer Lagune am Indischen Ozean gelegen, ist der ideale Ausgangsort für die vielen Outdoor-Aktivitäten im Tsitsikamma National Park. Auf dem Weg zurück nach Westen erleben Sie mit Swellendamm die drittälteste Stadt Südafrikas. Sie liegt malerisch vor dem Gebirgszug der Langeberge und direkt am Bontebok National Park. In Hermanus erreichen Sie wieder den Ozean und Sie fahren auf der spektukulären Küstenstraße, begleitet von spielenden Delphinen, wieder Richtung Kapstadt.
Diese Reise ist ideal für individuelle Unternehmungen und eine persönliche Tagesplanung. Der Mietwagen und all die ansprechenden Unterkünfte sind bereits vorgebucht, so dass Sie auf dieser bequemen Rundreise ganz die Schönheiten des Landes, die vielen Sehenswürdigkeiten aber auch die kulinarischen Highlights genießen können. Die Route führt Sie entlang des gut ausgebauten Straßennetzes. Nicht enthalten sind Benzin und Eintrittsgelder

Reiseverlauf

1. Tag Abfahrt von Kapstadt gen Osten über Worcester vorbei an Weinhängen und Weinfeldern über die Passstraßen bis in das kleine, malerische Montagu. Zu besichtigen lohnen sich die heißen Mineral Springs und das Museum. Durch die Halbwüste Kleine Karoo erreichen Sie am Nachmittag Oudtshoorn, wo Sie übernachten (436 km).

2. Tag Nach dem Frühstück sollten Sie eine Tour zu den berühmten Kalksteinhöhlen, den Cango Caves, machen. Danach geht es über den Swartberg Pass hinein in das gleichnamige Naturschutzgebiet, wo Sie die über 300 Millionen Jahre alten Sandsteinformationen bestaunen können. Zurück in Oudtshoorn ist es noch Zeit für die Besichtigung einer Straußenfarm.

3. Tag Heute verlassen Sie das Binnenland und fahren über den landschaftlich sehr reizvollen Outeniqua Pass über George direkt an den Indischen Ozean nach Knysna, wo Sie übernachten. Dieses Städtchen liegt an einer wunderschönen Lagune im Herzen der Garden Route. Sie gilt als Austern Schatzkästlein Südafrikas. Erfreuen Sie sich an einer Fahrt auf der Lagune und bummeln Sie anschließend durch diese charmante Stadt. Übernachtung in Knysna (120 km).

4. Tag Erkunden Sie heute einen atemberaubenden Abschnitt der Garden Route, wo Berge, tiefe Schluchten und üppige grüne Vegetation auf die Küstenlinie mit schroffen Kliffs und Sandstränden stoßen. Im Tsitsikamma National Park haben Sie alle Möglichkeiten für einen spektakulären Outdoor-Tag, Wanderungen auf einigen der schönsten Routen des Landes, eine Bootsfahrt in die Storms River Schlucht, Bungee-Jumping von der Bloukrans River Bridge oder auf einer Canopy Tour durch die Baumwipfel des Waldes.

5. Tag Nach einem entspannten Frühstück in Knysna beginnt der erste Teil der Rückfahrt nach Kapstadt. Entlang der Küste nach Mossel Bay erreichen Sie mittags Swellendam, das zu einem kleinen Stopp einlädt, um die hübschen kap-holländischen Häuser und das Museum zu besichtigen. Der nahegelegene Bontebok National Park lohnt einen Besuch wegen der Vielzahl von Antilopen, Springböcken, Kudus und Bergzebras. Abends lassen Sie in Hermanus direkt am Indischen Ozean bei einem Glas südafrikanischen Weins den Abend und die Reise gemütlich ausklingen (409 km).

6. Tag Der Weg nach Kapstadt führt über die atemberaubende Küstenstraße zur False Bay und dann direkt zum Flughafen Kapstadt (119 km). Rückflug nach Deutschland.

7. Tag Ankunft in Deutschland.

Hotels

Sie wohnen auf der gesamten Garden Route Rundreise in sehr schönen, bequemen und gut gelegenen 4* Hotels und Lodges. Alle Zimmer sind sehr wohnlich eingerichtet, mit Dusche/WC und verfügen z.T. über einen Balkon oder Terrasse. Das reichhaltige Frühstück ist bereits immer inklusive.

Leistungen

  • Mietwagen Economy ab Kapstadt City/an Kapstadt Flughafen
  • Kfz-Vollkasko Versicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Inkl. aller Steuern und Gebühren
  • Inkl. Gebühr für 1. Zusatzfahrer
  • Inkl. unbegrenzte Freikilometer
  • 5 Übernachtungen
  • 5x Frühstück
  • Reiseführer, Routenplan und Informationsmaterial

Anschlussreise Mosaic Private Sanctuary

Anschlussreise Mosaic Private Sanctuary vom 18.04.2017 bis 22.04.2017

 

Diese kleine, exklusive 5* Lodge liegt südöstlich von Kapstadt, nur wenige Kilometer vom Meer entfernt zwischen der Hermanus Lagune und dem Naturschutzgebiet Walker Bay. Durch seine Lage abseits des Massentourismus finden Sie hier auf dem 950 ha großen Privatgelände Ruhe und Erholung inmitten einer landschaftlich wundervollen Umgebung. Geniessen Sie das Licht der aufgehenden Sonne und abends den sternenklaren Himmel. Mit herrlichen Ausblicken auf die Berge wohnen Sie in kleinen reetgedeckten Chalets im luxuriösen Safari-Stil. Die groß verglasten Wände öffnen sich zu privaten Terrassendecks. Die Zimmer sind mit hochwertigen Naturmaterialien eingerichtet und verfügen über eine gemütliche Sitzgruppe, einen Schreibtisch, einen Feuerplatz, einen Deckenventilator, Minibar und Kaffee-/Teezubereiter. Das Bad hat eine Badewanne und eine  private "Outdoor-Dusche". Verbundene Holzwege führen zur Lounge, wo Sie mit sehr guten Drinks und einer fantastischen, frischen Küche verwöhnt werden. Es werden fast ausschließlich lokale Produkte und Gemüse aus dem eigenen Bio-Garten verwendet. Das Essen und alle Getränke (auch lokale alkoholische) sind schon inklusive, auch WiFi im Loungebereich, ebenso wie alle Lodgeaktivitäten (Strandausflüge mit dem 4x4 Jeep, Kayakfahren, geführte Naturwanderungen und Weinproben). Kapstadt ist ca. 150 km entfernt, der kleine Ort Stanford ca. 8 km und Hermanus ca. 32 km.

Leistungen

  • Direkter Extra-Lodge-Shuttle ab/an Kapstadt
  • 3 Übernachtungen
  • 3x Vollpension (lokale Getränke inklusive)
  • Inkl. ausgewählter Lodgeaktivitäten (außer SPA-Anwendungen)

 

Flüge

Bei der Lauferlebnisreise Südafrika und den Anschlussreisen zur Gardenroute und Mosaic Private Sanctuary beseht ggf. die Möglichkeit einer Direktflugbuchung mit Condor ab/an Frankfurt nach Kapstadt. Aufgrund der Condorflugtage können zusätzliche Übernachtungen nötig werden. Preisaufschläge auf Anfrage. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

 

 

laufreisen.inklusive

  • Durchführungsgarantie und Reiseleitung unabhängig von der Teilnehmerzahl
  • Ihr laufreisen.reiseleiter läuft auch den Marathon oder Halbmarathon
  • Ihr laufreisen.reiseleiter geht auch mit auf die Anschlussreise Namibia
  • Gemeinsame Morgen- und Sightseeingläufe
  • Begleitung zum Start und Treffpunkt im Ziel
  • Besprechung der Laufstrecken
  • Interne Siegerehrung

    Buchung

    Preise

    Reisepreis pro Person in Euro
    Lauferlebnisreise Südafrika 11.04.2017 - 19.04.2017 | 4* City Hotel Kapstadt Preis
    Doppelzimmer inkl. Flug 2148,- €
    Einzelzimmerzuschlag 290,- €
    Innerdeutsche Zubringerflüge 125,- €
    Rail&Fly 79,- €
    Startplatz Preis
    Ultramarathon 90,- €
    Halbmarathon 70,- €
    Internat. Freundschaftslauf f. Begleitpersonen 0,- €
    Anschlussreise Namibia mit Rundreise 18.04.2017 - 27.04.2017 Preis
    Doppelzimmer inkl. 2 Inlandsflüge 2.195,- €
    Einzelzimmerzuschlag 239,- €
    Anschlussrundreise Garden Route 18.04.2017 - 24.04.2017 | inkl. Mietwagen Preis
    Doppelzimmer mit Mietwagen,
    der Preis bezieht sich auf die Besetzung des Fahrzeugs mit zwei Personen
    598,- €
    Kapstadt und Anschlussreise Garden Route 11.04.2017 - 24.04.2017 2746,- €
    Doppelzimmer
    Anschlussreise Mosaic Private Sanctuary 18.04.2017 - 22.04.2017 Preis
    Doppelzimmer mit Shuttle Service
    848,- €

    Allgemeine Informationen zur Reise

    • Im Durchschnitt liegen die Temperaturen in Südafrika bei 20 Grad.
    • Anmeldeschluss 01.03.2017 (falls nicht vorher ausgebucht, danach auf Anfrage).
    • Zur Einreise in Südafrika und Namibia benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit vier freien, aufeinanderfolgenden Seiten.
    • Zusatzausgaben: Planen Sie für die Lauferlebnisreise Kapstadt und die Namibia Rundreise jeweils 25,- € pro Person Trinkgelder für die örtlichen Reiseleiter und die Busfahrer ein.
    • Bei den Anschlussreisen Gardenroute und Mosaic Private Sanctuary können aufgrund der von den Gruppenflügen abweichenden Rückflugterminen zusätzliche Aufschläge anfallen.
    • Der Laufevent ist eine Fremdleistung auf deren Ablauf wir keinen Einfluß haben.
    • Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Umstände bleiben vorbehalten.
    • Ausschreibung Stand 07.07.2016
    • Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Januar 2012.